Konzessionsabgabe

Konzessionsabgabe


Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt, welches den Städten und Gemeinden, als Entschädigung für die Nutzung öffentlicher Flächen zur Verlegung von Strom- und Erdgasleitungen, zukommt.

Für Sondervertragskunden beläuft sich diese im Strombereich auf 0,11 ct/kWh und im Erdgasbereich auf 0,03 ct/kWh. Bei Erdgasverbräuchen von größer 5 GWh entfällt die Konzessionsabgabe in Gänze.

Unter bestimmen Voraussetzungen kann die Konzessionsabgabe rückerstattet werden.